Deo selber machen
/ by: Sybille

DIY Geschenk – Deo selber machen

Deo selber machen als Mitbringel

Nachdem ich schon seit längerer Zeit die Wolkenseifen-Deocreme verwende und sehr zufrieden bin, wollte ich unbedingt einmal ein Deo selber machen. Da einige Freundinnen an den Wolkenseifen Deocremes interessiert waren und gerne ein Deo ohne Aluminium ausprobieren möchten, ist das Deo in einem schönen Gefäß abgefüllt, ein schönes Geschenk oder Mitbringsel. Natürlich kann man das nur nahestehenden Personen schenken oder mitbringen, da sich das Deo nicht als Geschenk zu allen Anlässen eignet. Auch eignet es sich nicht für Personen, die man noch nicht so gut kennt.

Folgendes Rezept habe ich gefunden und ausprobiert.

Deodorant

1/4 Tasse flüssiges Bio-Kokosöl
1/4 Tasse Natron (Natriumhydrogencarbonat), kein Backpulver
1/4 Tasse Maisstärke
10 Tropfen ätherische Öl (z. B. Lavendel, Teebaum, Zitrone)

Natron und Maisstärke in einer Schüssel vermischen. Das geschmolzene Kokosöl und die ätherischen Öle dazugeben und gut verrühren, bis sich das Natron aufgelöst hat. Bevor die Mischung fest wird, in ein Gefäß abfüllen. Täglich mit einem Spatel eine kleine Menge entnehmen, in den Händen schmelzen lassen und unter den Achseln auftragen.

Deo selber machen

Die Herstellung der Deocreme ist sehr einfach und geht schnell. Die Zutaten findet man im Supermarkt oder Bioladen. So ein Deo ist auch sehr ergiebig und man braucht es nicht oft neu zu machen. Den Langzeittest muss dieses Deo allerdings bei mir noch bestehen, da ich bisher die Wolkenseifen Deocreme, mit der ich sehr zufrieden bin, verwendet habe. Bei einigen löst Natron anscheinend auch Reizungen aus. Ich werde natürlich dann nach einiger Zeit wieder hier berichten, ob sich das Deo bewährt hat und ggf. weitere Rezepte ausprobieren und hinzufügen. Gerne könnt ihr mir auch eure Vorschläge und Rezepte für ein Deo oder Deocreme hinterlassen, mit dem ihr bereits gute Erfahrungen gemacht habt.

In den Sommermonaten wird die Deocreme leicht flüssig und man bewahrt sie in diesem Fall am besten im Kühlschrank auf. In den kälteren Monaten kann man diese einfach im Bad deponieren. Bei diesen selbstgemachten Deos schwitzt man übrigens trotzdem, aber es entsteht dabei kein Geruch.

Merken

Previous post
Next post

Leave a Reply

*